Weitere Projekte des Vereins Hilfe für Indien e.V.

Weitere Projekte Christian Klages und seine Frau Delia.

Seit jeher arbeitet der Verein für Hilfe in Indien e.V. mit ehrenamtlichen Mitarbeitern. Alle eingehenden Gelder und Spenden kommen ausschließlich den Menschen und Projekten vor Ort zugute. Unerlässlich sind auch regelmäßige Besuche vor Ort, um jederzeit ein Bild davon zu haben, was wo besondere Aufmerksamkeit verdient.

Hilfe für das Universitätskrankenhaus von Tiflis

Unter der Federführung des Karlsruher Zahnarztes Prof. Fr. Hermann Schnorbach stellte der Verein einen 40-Fuß-Container (Seefracht-Container) mit Krankenbetten, Krankenhauswäsche, medizinischem Gerät, Kinderbekleidung und Spielsachen im Wert von mehr als 200.000 Euro zusammen. Mit dieser dringend benötigten Ausstattung wurde das Universitätskrankenhaus der georgischen Hauptstadt unterstützt.

Kanyakumari - Tsunamihilfe

Im Rahmen der Hilfsmaßnahmen für die Betroffenen der Tsunami-Katastrophe vom 26. Dezember 2004, von der auch die Südindische Küste stark betroffen war, wurden vom Verein 10.000 Kochstellen finanziert und verteilt. Damit konnten rund 60.000 Familien an der Südküste Indiens versorgt werden. Die Verteilung erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Jesuitenpater Pushparaj vom Loyolla-College in Madurai und seinen Studenten.

Außerdem wurde der Transport und die Verteilung von 27 Tonnen (112.000 Packungen à 200 ml) Kindernahrung im Wert von mehr als 400.000 € die von „action medeor“ zur Verfügung gestellt wurde, vom Verein organisiert. Durch die Katastrophe wurden Lebensmittel, insbesondere für Kinder, knapp. Die Kosten für den Transport der beiden Container sowie für die Verzollung übernahm der Verein

Drei Mitarbeiter waren vier Wochen lang auf eigene Kosten vor Ort. Mit der Aktion konnten insgesamt 9.400 Kinder und 200 schwangere Frauen erreicht werden.

Für 44 Mädchen, die durch den Tsunami zu Waisen geworden waren, hat der Verein eine Patenschaft übernommen. Bis zum Erreichen ihres 18. Lebensjahres werden sie von Schwestern des St. Josephs Ordens groß gezogen. Der Verein finanziert ihre Erziehung, den Schulunterricht, die Unterkunft und die medizinische Versorgung. Im November 2009 wurde mit dem Bau eines Waisenhauses für diese Kinder in Kanyakumari begonnen.

Auch für die medizinische Versorgung der vielen verletzten Menschen setzte sich der Verein ein: So wurden Medikamente und medizinisches Gerät im Wert von über 50.000 Euro in Zusammenarbeit mit „action medeor“ nach Südindien gebracht. Außerdem wurde die „Mobile Dental Care“ (mobile Zahnpraxis) in einem damals geliehenen Ambulanzwagen in Betrieb genommen. So konnten sich viele Menschen im Tsunami-Gebiet zahnmedizinisch versorgen lassen, ohne dass die Praxis an nur einen bestimmten Ort gebunden war.

Ziegen für Indien

Mit dieser Idee und einem übermütigen Geburtstag hat 1991 alles begonnen. Christian Klages, der Vereinsgründer, wollte keine Geschenke, er wollte etwas Gutes für die ärmsten der Armen tun.

Und so bat er seine Geburtstagsgäste statt Blumen und Geschenken, Ziegen im Nennwert von jeweils 100 Mark zu spenden. Er wollte entsprechend seines 54. Jubelfests, ebenso viel Ziegen und somit den Gegenwert von 5.400 Mark nach Indien schicken. Was dann am Gesamtbetrag fehlte, sollte aus eigener Tasche draufgelegt werden.

Dann die große Überraschung: an diesem Abend kamen insgesamt 34.800 Mark zusammen und von allen Seiten kam die Ermunterung, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen.

Damit begann für Christian Klages und seine Frau ein karitatives Abenteuer mit mittlerweile mehr als 10.000 gespendeten Ziegen und derzeit (Stand Mai 2010) 22 Projekten.

Viele Freunde haben inzwischen die Ziegenidee übernommen. Zuletzt Fritz Matz von der Agentur Glanzer + Partner, die auch diese Internetseite für den Verein als Spende kostenlos konzipiert und realisiert hat. Mehr als 100 Ziegen kamen bei seinem 60. Geburtstag zusammen, die dann an bedürftige Familien verteilt werden konnten. Diese Zahl wird sich in den kommenden Jahren noch wesentlich erhöhen, weil die Empfänger der Ziegen – wie alle anderen vorher auch – bei der Übernahme verpflichtet wurden, das erste Zicklein an das Komitee zurückzugeben, damit es dann wieder einer anderen armen Familie zugute kommt.

Kashmir - Schüler helfen Erdbebenopfern

Kinder der Grundschule München-Obermenzing sammelten von ihrem Taschengeld für die Opfer des Erdbebens im November 2005. Im Februar 2006 sammelten Zweitklässler aus München-Obermenzing ihr Taschengeld für die Opfer dieses Erdbebens in Pakistan bzw. Kashmir. Die Schüler spendeten für die indischen Kinder insgesamt 20.000 Rupien (etwa 280 Euro).

Rangia - Hilfe für Überschwemmungsopfer

Hilfsprojekt für die Opfer der Überschwemmungskatastrophe im Sommer 2004 in Zusammenarbeit mit der Universität Weihenstephan. Unterstützung mit Malariamedizin sowie Kleidung für die Kinder in der betroffenen Gegend.

Guwahati - Blindenschule

Die Jyoti Niketan School for the Blind wird durch Zusendung von Blinden-Hilfsmaterial, Kinderkleidung, Spielsachen und die Einrichtung einer Nähschule unterstützt.

Williamnagar - Schule

Unterstützung von Fr. José, der dort mit blossen Händen für die bettelarmen Dschungelbewohner eine Schule erbaut hat. Wir unterst ützen ihn mit Kinder-
kleidung, Spielsachen, Geschenkpaketen.

Mumbai - Unterstützung des Waisenhauses

Unterstützung des Waisenhaus und Convent der Fatima-Sisters durch Kinderkleidung und Spielsachen.

Pune - Englische Schule

Delia English School, Vorschule und Kindergarten, bietet unter der Leitung von Manuel Morung und vom Verein finanziell unterstützt 45 Kindern im Slumgebiet von Pune Platz.

  • Wir und unsere Freunde fliegen mit:

    Flugzeug der Etihad Airways

    Etihad Airways

    Fluggesellschaft engagiert sich regel-
    mäßig für den Verein.

    zu Etihad Airways

    Neue Website gesponsort von:

    Glanzer+Partner Werbeagentur

    Glanzer + Partner

    Werbeagentur ge-
    staltet Website für den Verein Hilfe in Indien als Charity-Projekt.

    zu Glanzer + Partner

    Weihnachts-
    schokolade von:

    HIT-Markt

    Hit Verbrauchermarkt

    Der HIT-Markt Ober-
    schleißheim beschenkt bedürftige Kinder zum Weihnachtsfest.

    zu HIT

    Kugelschreiber von:

    Uma Schreibgerte

    Uma Schreibgeräte

    Uma Schreibgeräte GmbH unterstützt die Arbeit des Vereins tat-
    kräftig mit Kugel-
    schreibern.

    zu Uma

    Medikamente von:

    action medeor

    action medeor

    Unterstützung mit Medikamenten durch das deutsche Medikamenten-Hilfswerk.

    zu action medeor

    Unterstützt durch:

    Boeck Versicherungsmakler

    Boeck Versicherungsmakler

    Unterstützung durch Spenden von Boeck.

    zu Boeck Versicherungsmakler
  • Hilfe in ganz Indien

    Landkarte von Indien